JFR-TAGUNG 21. - 22. SEPTEMBER 2016

Recht und Technik - Grenzen des Rechts im Informationszeitalter

Unsere heutige Gesellschaft bedient sich immer stärker moderner Technik, um sich selbst zu verwirklichen und fortzuentwickeln. Die persönliche Lebensgestaltung des Einzelnen, aber auch diejenige von kollektiven Lebens- und Interessenvereinigungen bedarf vernetzter informationstechnischer Systeme, um funktionieren zu können. Dadurch entsteht eine starke Abhängigkeit von technischen Hilfsmitteln, sowohl der Gesellschaft als auch des Individuums selbst.

Auf der 23. interdiziplinären Tagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie in Bremen wollen wir der Frage nachgehen, inwieweit Recht sich an diese Entwicklung anpassen kann und wo die Grenzen liegen, in denen Recht als Kontrollinstrument funktioniert. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Doktorand(inn)en und Post-Doktorand(inn)en der Fächer Rechtswissenschaft, Philosophie, Politische Theorie und Soziologie. Interessierte Studentinnen und Studenten sowie Referandarinnen und Referendare sind ebenfalls herzlich willkommen.

Dienstag, 20. September 2016

Ab 19:00 Uhr Get Together,
Kaffee Mühle Bremen
Am Wall 212

 

 

 

Mittwoch, 21. September 2016

9:00-9:30 Uhr

Begrüßung durch den Dekan des Fachbereichs,
Prof. Dr. Lorenz Kähler
sowie die Sprecher des JFR
Markus Abraham,
Dr. Sascha Ziemann,
Dr. Sabrina Zucca-Soest

9:30-10:30 Uhr

Recht und seine Transgressivität – Überlegungen zur Bedeutung der Möglichkeit von Rechtsüberschreitung und Mechanismen ihrer Unterbindung am Beispiel der Flugdatenverwendung
Mag. Karol Felsner (Berlin)
Jakob Rendl (Wien)

10:30-11:00 Uhr Kaffeepause
11:00-12.00 Uhr Grundrechtsschutz der Persönlichkeit im Internet – Ein Beispiel für die Notwendigkeit gesellschaftsadäquater Grundrechtskonzeptionen
Markus Gassner (Gießen)
12:00-13:30 Uhr Gemeinsame Mittagspause
13:30-14:30 Uhr Daten – Codes – Recht. Wandel von Privacy im Computerzeitalter
Benedikt Neuroth, M.A. (Berlin)
14:30-15:30 Uhr Anthropologie und Programm. Zwei Lektüren zum Verhältnis von Recht und Technik im Informationszeitalter
Ricky Wichum, M.A. (Lüneburg)
15:30-16:00 Uhr Kaffeepause
16:00-17:00 Uhr Technologisierung als räumliches Problem – Gedanken zur gerechten Verteilung technologiebedingter Infrastruktur. Eine Untersuchung des Planfeststellungsverfahrens auf Grundlage von Robert Alexys Diskurstheorie des Rechts
Lucia Scharpf (Freiburg)
17:15 Uhr Mitgliederversammlung
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen

 

Donnerstag, 22. September 2016

9:00-10:00 Uhr Begrüßung mit Kaffee
10:00-11:00 Uhr Die Gefahren des Technikeinsatzes durch das Rechtssystem
Mônica Weitzel (Bremen)
11:00-12:00 Uhr Recht und Technik – hat das Recht der Technik oder die Technik dem Recht zu folgen? Eine Grundsatzfrage am aktuellen Beispiel des vernetzten und digitalisierten Automobils
Simon Schwichtenberg (Bremen)
12:00-13.30 Uhr Gemeinsame Mittagspause
13:30-14:30 Uhr Vulnerabilität des Rechts als Folge der Technisierung – Resilienz und Demut als Wege aus der Schwindsucht
Dr. Oliver Harry Gerson (Passau)

Informationen zu Anmeldung und Anreise

Mit freundlicher Unterstützung von