Filter News
Auszeichnung von Dr. Dennis-Kenji Kipker

Drei Lehrende der Universität sind für ihr außergewöhnliches Engagement in der Lehre mit dem Berninghausen-Preis für hervorragende Lehre ausgezeichnet worden, darunter Dr. Dennis-Kenji Kipker vom Fachbereich Rechtswissenschaft. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und wird von den „unifreunden“ (Gesellschaft der Freunde der Universität Bremen und der Jacobs University) auf Vorschlag der Universität Bremen vergeben.

Dennis-Kenji Kipker wurde in der Kategorie „Hervorragend gestaltete Lehrveranstaltung im Sinne des forschenden Lernens im Master“ für das Seminar „IT-Sicherheitsrecht“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Informatik und der Rechtswissenschaften. Ziel ist es, zusammen herauszuarbeiten, wie sich die beiden Gebiete miteinander verbinden, wie sie aufeinander wirken und wie sie in der Praxis Anwendung finden. Laut Begründung der Jury schafft es der Dozent, den Studierenden das Zusammenspiel und die Wechselwirkungen an Praxisbeispielen nahe zu bringen.

22. November 2017, 12.20 - 13.20 Uhr, GW1 A0010

Die alljährliche Infoveranstaltung zum Studium im Ausland ist wieder Teil des Programms am Tag der Lehre. Alle an einem Auslandsstudium Interessierten sind herzlich eingeladen! 

22. November 2017, 12.20 - 13.20 Uhr, GW1 A0010

Einführung und Vorstellung:

Prof. Dr. Christoph Schmid

Kerstin True-Biletski

Mathias Bücken, International Office, erläutert das Erasmus-Programm

Ehemalige Erasmus-Studierende berichten über ihre Erfahrungen im Studienjahr 2016/17

--

Kerstin True-Biletski
ktrue@uni-bremen.de
Tel: +49(0)421/218-66044
Fax: +49(0)421/218-98-66044
Fax IGMR: +49(0)421/218-66052
Raum: GW 1 A 2070
Verwaltung/Sekretariat
Prof. Dr. Benedikt Buchner
Prof. Dr. Reinhard Damm
Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht (IGMR)
http://www.igmr.uni-bremen.de/

Beauftragte für Internationale Beziehungen und Erasmus:
Prof. Dr. Christoph U. Schmid, Kerstin True-Biletski

Universität Bremen
Fachbereich 6 Rechtswissenschaft
Universitätsallee GW 1
28359 Bremen

Dies Academicus

Einmal im Jahr findet an der Universität Bremen ein Tag der Lehre als Dies Academicus statt. An diesem Tag finden sowohl in den Fachbereichen als auch zentral Veranstaltungen und Diskussionen zum Themenspektrum von Lehre und Studium statt.

Im Wintersemester 2017/18 findet der Tag der Lehre am 22. November 2017 statt.

Programm des Fachbereichs

Die Bremer Juristin Konstanze Plett hat dazu beigetragen, das Bundesverfassungsgericht von der Notwendigkeit der Anerkennung von Intersexualität zu überzeugen

Das Interview mit Frau Prof. Dr. Konstanze Plett und der taz können Sie hier lesen..

 

ForstA informiert!

Bisher ist wenig darüber bekannt, wie "Forschendes Studieren"  in der Rechtswissenschaft gestaltet wird. Im Vergleich zu anderen Wissenschaftsdisziplinen (z.B. den Naturwissenschaften) besitzt juristische Forschung kein bewusstes Alltagsverständnis. Umso wichtiger ist es, darzulegen, wie studentische Forschung angeregt werden kann und wo sie bereits erfolgreich eingesetzt wird. Seit Juli 2013 hat der Fachbereich 06 mehrere Maßnahmen im Rahmen von ForstA und ForstAintegriert umgesetzt, die das Potenzial von forschenden Lernformaten aufzeigen. Lesen Sie im Blog den Artikel von Dr. Lisa Lüdders, Prof. Ingeborg Zerbes und Prof. Benedikt Buchner! Sie erfahren dort, was ForstAintegriert umfasst und lernen spannende Formate kennen, die bereits zum Einsatz kamen!

https://blogs.uni-bremen.de/resonanz/2017/10/16/rechtswissenschaft/

Dr. Lisa Charlotte Lüdders
Dipl. Psych., B.A. Soz.
Wissenschaftliche Angestellte & Mitarbeiterin
Universität Bremen
Mail to: luedders@uni-bremen.de
Erreichbarkeit Fachbereich 06:
ForstA
Universitätsallee GW1 B1131
Tel.: (0421) 218-66106
Erreichbarkeit Fachbereich 11:
Institut für Psychologie & Transfer
Abteilung für Methodik & Evaluation
Grazer Str. 2c
Raum 1200
Tel.: (0421) 218-68723

In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Christoph Schmid

In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Christoph Schmid ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Stellenfreigabe eine Stelle für eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (EGr 13, 19,6 Std.) für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.
Nähere Einzelheiten finden Sie hier.

SAVE THE DATE

18.10.2017
Freitag, den 17. November 2017

SAVE THE DATE – am Freitag, den 17. November 2017 lädt der Fachbereich Rechtswissenschaft alle "ungefeierten" Absolventinnen und Absolventen, die ihre „Erste juristische Prüfung“ erfolgreich abgelegt haben, zur festlichen Abschlussfeier ein. Familien und sonstige freundlich gesonnene Begleitung sind herzlich willkommen.

 

Menschenrechtsberichterstattung durch Unternehmen

von Sebastian Eickenjäger

Die im Oktober 2014 verabschiedete so genannte CSR-Richtlinie (2014/95/EU) gibt den Mitgliedstaaten auf, große Unternehmen dazu zu verpflichten, Informationen zu ihrer ökologischen, menschenrechtlichen und sozialen 'Bilanz' offenzulegen.
Ausgehend von einer kritischen Analyse der CSR-Richtlinie untersucht Sebastian Eickenjäger, welchen Beitrag nichtfinanzielle Berichterstattung durch Unternehmen zur Durchsetzung von Menschenrechten gegenüber Unternehmen leisten kann. Es werden dabei zum einen generelle Schwachstellen der aktuellen Praxis nichtfinanzieller Berichterstattung herausgearbeitet. Zum anderen wird diskutiert, ob durch die Einrichtung eines Monitorings der Berichterstattung die Implementierung von Menschenrechten in Unternehmen gefördert werden kann.

Flyer

Lorenz KählerLorenz Kähler
Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,

zum Beginn Ihres ersten Semesters an der Universität Bremen begrüße ich Sie herzlich an unserem Fachbereich! Ich freue mich, dass Sie zu uns gekommen sind und wünsche Ihnen für Ihr Studium viel Erfolg.

Sie werden in Ihrem Studium mit sehr unterschiedlichen Gebieten zu tun haben. Diese reichen von detaillierten Vorschriften über die Höhe von Gartenmauern bis hin zu abstraktesten Regeln für die Kausalität von Handlungen, von Strafvorschriften, mit denen von Ihnen hoffentlich niemand praktisch in Berührung kommt, bis hin zu Kaufverträgen, die Sie täglich schließen. Schon deshalb ist das Studium abwechslungsreich und kombinierbar mit einer Vielzahl von Interessen.

So vielfältig die Interessen sind, die wir rechtlich zu durchdringen versuchen, so vielfältig sind diejenigen, die bei uns studieren und lehren. Das bietet Ihnen großartige Chancen, innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen neue Menschen kennen zu lernen. Machen Sie von diesen Möglichkeiten Gebrauch und scheuen Sie sich nicht, den Professorinnen und Professoren nach Vorlesung und Seminar oder in der Sprechstunde Fragen zu stellen. Wissenschaft lebt von Neugier und die bringen Sie hoffentlich mit!

Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen bietet der Fachbereich zahlreiche Möglichkeiten. Dazu gehört insbesondere die Mitarbeit in den studentischen Gruppen. Das ist Teil des Studiums und vermittelt Ihnen Erfahrungen, die Sie jenseits der Universität kaum gewinnen können.

Beste Grüße

Ihr Lorenz Kähler

zum Richter am Oberlandesgericht ernannt

Herr Professor Kuntz wurde mit Wirkung zum 01.10.2017 zum Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen ernannt. Er ist in seinem zweiten Hauptamt als Beisitzer Mitglied des 1. Zivilsenates, dem nach dem Geschäftsverteilungsplan Sonderzuständigkeiten u.a. für Berufungen und Beschwerden in Kapitalanlagesachen sowie in Rechtsstreitigkeiten über Darlehensverträge zwischen Kreditinstituten und Verbrauchern zugewiesen sind. Mit der Ernennung von Herrn Professor Kuntz setzen Universität und Justiz ihre Bemühungen fort, Wissenschaft und Praxis stärker zu verzahnen. Der Fachbereich kann hier auf eine im Bundesvergleich außergewöhnliche Tradition des Wirkens von Wissenschaftlern im Richteramt zurückblicken, die stets auch ein Entgegenkommen und entsprechendes Interesse der Justiz voraussetzt. So waren in der Vergangenheit etwa die Professoren Eike Schmidt und Peter Derleder als Richter tätig. Gegenwärtig ist Herr Professor Calliess Mitglied des Bremer Staatsgerichtshofs, nachdem er sich zuvor ebenfalls am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen engagiert hat (dieses Amt ruht derzeit). Weitere Informationen zu Herrn Professor Kuntz finden Sie hier:

- Prof. Dr. Lorenz Kähler, Dekan -