Aktuelles

 

Antrag auf Eilkorrektur

Künftig ist für eine Eilkorrektur ein formloser schriftlicher Antrag des/der Studierenden erforderlich. Dieser  wird  spätestens  eine  Woche  vor  Klausur‐/Hausarbeitstermin  bei  dem/der  Modulverantwortlichen gestellt und geprüft.

Details

Call for Papers

16.01.2019
Understanding Digital Labor Markets

Im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojekts "Crowdsourcing as a New Form of Organizing Labor Relations" (Prof. Dr. Lars Hornuf, FB 7) findet an der Universität Bremen am 4./5. Juni 2019 das erste Crowdworking Symposium "Understanding Digital Labor Markets" statt. Themenvorschläge können bis zum 15. Mai 2019 eingereicht werden.

Call for Papers

 

Fernsehinterviews mit Dr. Dennis-Kenji Kipker

Der neueste, am Freitag prominent gewordene Datenskandal hat wieder einmal mehr verdeutlicht, dass IT-Sicherheit mehr als bloß eine gesetzliche Vorgabe oder gar nur politische Forderung ist, sondern das Thema theoretisch jedermann zu jeder Zeit betreffen kann. Dr. Dennis-Kenji Kipker vom Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht am FB 6 hat sich zu diesem Thema in zwei Fernsehinterviews geäußert. Er machte darin deutlich, dass es vielleicht nicht nur darum geht, bestimmte Einrichtungen als bloße Institution zu schützen, sondern auch diejenigen natürlichen Personen, die hinter der Einrichtung stehen, dort arbeiten und damit in einem wesentlichen Sinne auch ihre Funktionsfähigkeit ausmachen. Und nicht zuletzt wurde klar, wie weit sich der Bogen beim Thema Cybersecurity spannen lässt: von politischen Impulsen über rechtliche Vorgaben bis hin zu technisch-organisatorischen Maßnahmen der Datensicherheit und des Datenschutzes und schlussendlich wieder zurück in die Politik, wenn es um die Beeinflussung und Manipulation demokratischer Willensbildungsprozesse geht.

Zu den Interviews:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_aktuell/NDRAktuell-2145-,ndraktuell48504.html (NDR//Aktuell)

https://www.butenunbinnen.de/videos/hacker-angriff-100.html (Buten und Binnen)

 

Verleihung im Bremer Rathaus

Am 15. November 2018 wurden im Rathaus Bremen zum fünften Mal im Rahmen der Promotionsfeier des Fachbereichs die von der Kanzlei Büsing, Müffelmann & Theye gestifteten Promotionspreise vergeben. Einen Preis erhielt Dr. Insa Stefanie Jarass für ihre Arbeit "Privates Einheitsrecht", einen weiterer Preis ging an Simon Schwichtenberg für seine Dissertation zum Thema "Datenschutz in drei Stufen - am Beispiel des vernetzten Automobils". Staatsrat a.D. Prof. Stauch würdigte gemeinsam mit Rechtsanwältin Dr. Beckmann-Petey (Kanzlei Büsing, Müffelmann & Theye) und dem Dekan des Fachbereichs Prof. Dr. Kähler ihre herausragenden Leistungen. Prof. Dr. Bettina Noltenius von der Universität Passau hielt einen Festvortrag mit dem Titel "Zur Bedeutung der Rechtsphilosophie in einem demokratischen Rechtsstaat".

im Rahmen der Verbundforschungsinitiative „Worlds of Contradiction“

Am 16. und 17. 11. 2018 fand im Rahmen der Verbundforschungsinitiative „Worlds of Contradiction“ eine Veranstaltung zu Online-Plattformen statt. Auf Einladung von Prof. Benedikt Buchner, Prof. Sebastian Kolbe, Prof. Ursula Rust (FB 6) und Prof. Lars Hornuf (FB 7) diskutierten an der Universität Bremen Forschende gemeinsam mit externen Expert/inn/en und Interessierten in interdisziplinärer Perspektive die Konsequenzen der Plattformökonomie für Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft.  Die Teilnehmenden erhielten durch Referent/inn/en der Universitäten Bielefeld und Paderborn sowie der Leuphana Universität Lüneburg Einblick in laufende Forschungsvorhaben. Deutlich wurde der Bedarf für interdisziplinäre Kooperation von Geistes-, Rechts-, Sozial- und Technikwissenschaften, um angemessene Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels zu finden.

Das WOC-Labor 2018 zu Online-Plattformen wurde aus Mitteln der zentralen Forschungsförderung im Rahmen der Sonderausschreibung 2018 für die Geisteswissenschaften zum Zukunftskonzept für die Förderlinie „01 Impulse für Forschungsvorhaben“ gefördert. Die Veranstaltung soll ein Einstieg in zukünftige Forschungsinitiativen und -zusammenarbeiten sein.

Aktuelle Hinweise

Der Prüfungsausschuss am Fachbereich 6 hat allgemeine Hinweise zu den Prüfungen im Studium der Rechtswissenschaften (1. Staatsexamen) beschlossen. Diese Informationen beziehen sich auf die Anmeldung zu sowie den Rücktritt von Prüfungsleistungen im Grund- und Hauptstudium und auf Rechtsbehelfe gegen Prüfungsergebnisse (nicht aber auf Prüfungsleistungen im Schwerpunktbereich). Inhaltlich werden verschiedene Regelungen der Prüfungsordnung überblicksartig zusammengefasst und ist die durch den Prüfungsausschuss vertretene Auslegung wiedergegeben.

Bitte nehmen Sie diese Hinweise zur Kenntnis und beachten Sie, dass ältere Informationen überholt sein können!

Eine Kooperation von FB3 und FB6

Recht und Technik – wie hängt das eigentlich miteinander zusammen? Diese Frage beantworteten Prof. Dr. Thomas Kemmerich und Dr. Karsten Sohr vom Fachbereich 3 an der Universität Bremen im Rahmen der Schlüsselqualifikation "Wie funktioniert IT?" für technikaffine Juristen. Die Veranstaltung entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Dennis-Kenji Kipker vom FB6 in der Veranstaltung "IT-Sicherheitsrecht" und soll dem Bedürfnis Rechnung tragen, dass im Bereich des IT-Rechts rechtliche Kenntnisse allein oftmals nicht ausreichend sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Einblick in wesentliche Grundsätze wie Bits und Bytes, Rechnerarchitektur, Funktionsweise des Internets, Verschlüsselung, Bedrohungen und Programmiersprachen. Auch im kommenden Jahr soll "Wie funktioniert IT?" wieder angeboten werden.

Promotionsfeier 2017Promotionsfeier 2017
Promotionsfeier im Bremer Rathaus am Donnerstag, 15. November 2018, 17:00 Uhr

Am 15. November 2018 werden zum fünften Mal im Rathaus Bremen im Rahmen der Promotionsfeier des Fachbereichs die von der Kanzlei Büsing, Müffelmann & Theye gestifteten Promotionspreise vergeben.

Die Preise werden an Frau Insa Stefanie Jarass und Herrn Simon Schwichtenberg verliehen. Das Dissertationsthema von Frau Jarras lautet "Das private Einheitsrecht", das von Herrn Schwichtenberg "Datenschutz in drei Stufen - am Beispiel des vernetzten Automobils".

Programm

Prof. Dr. Claudio Franzius

Studierende des Schwerpunkts „Umweltrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht“ haben unter der Leitung von Prof. Dr. Claudio Franzius am 01.11.2018 das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig besucht. Nicht nur Leipzig ist eine Reise wert, auch das ehemalige Reichsgerichtsgebäude beeindruckt durch eine prachtvolle Symbolik. Die Studierenden besuchten eine mündliche Verhandlung des 4. Senats zum Ausschluss gewerblicher Tierhaltung im Außenbereich durch Bebauungsplan unter Beteiligung von Prof. Dr. Christoph Külpmann, der die Studierenden am Vorabend begrüßte und für Fragen nach der Urteilsverkündung zur Verfügung stand. Auf diese Weise gelang es, einen Einblick in den Ablauf eines Revisionsverfahrens zu erhalten und Kenntnisse des Bauplanungsrechts aufzufrischen. Aber auch die Führung durch das Bundesverwaltungsgericht war für die Studierenden ein Gewinn. Der Schwerpunkt „Umweltrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht“ setzt die Exkursionen fort.

in Leipzig

Auf dem  72. Deutschen Juristentag, der vom 25.-28.09.2018 in Leipzig stattgefunden hat, wurden zwei Professor_innen des FB 6 der Universität Bremen in die Ständige Deputation gewählt: Frau Prof. Dr. Ingeborg Zerbes (Abteilung Strafrecht) und Prof. Dr. Christoph Külpmann (Abteilung Öffentliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht).