News

 

SAVE THE DATE

18.10.2017
Freitag, den 17. November 2017

SAVE THE DATE – am Freitag, den 17. November 2017 lädt der Fachbereich Rechtswissenschaft alle "ungefeierten" Absolventinnen und Absolventen, die ihre „Erste juristische Prüfung“ erfolgreich abgelegt haben, zur festlichen Abschlussfeier ein. Familien und sonstige freundlich gesonnene Begleitung sind herzlich willkommen.

 

für alle Erstsemester (Jura "Staatsexamen")

Liebe Studierende des 1. Semesters,

der Fachbereich Rechtswissenschaft bietet für alle Studienanfänger eine fachspezifische Einführungswoche (Orientierungswoche/O-Woche) vor Semesterbeginn an.  Die Teilnahme wird dringend empfohlen, da Sie umfassend über Strukturen, Anforderungen und Organisation des Studiums informiert werden. Außerdem gibt es keine bessere Gelegenheit, dass Sie Ihre zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen, die Universität und die Stadt Bremen kennenlernen können – den dafür notwendigen Rahmen organisieren Studierende aus höheren Semestern.

Einzelheiten zum Programm

Ersti-Portal: Orientierungswoche

Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie sich gerne an studienzentrum-jura@uni-bremen.de wenden.

Lorenz KählerLorenz Kähler
Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,

zum Beginn Ihres ersten Semesters an der Universität Bremen begrüße ich Sie herzlich an unserem Fachbereich! Ich freue mich, dass Sie zu uns gekommen sind und wünsche Ihnen für Ihr Studium viel Erfolg.

Sie werden in Ihrem Studium mit sehr unterschiedlichen Gebieten zu tun haben. Diese reichen von detaillierten Vorschriften über die Höhe von Gartenmauern bis hin zu abstraktesten Regeln für die Kausalität von Handlungen, von Strafvorschriften, mit denen von Ihnen hoffentlich niemand praktisch in Berührung kommt, bis hin zu Kaufverträgen, die Sie täglich schließen. Schon deshalb ist das Studium abwechslungsreich und kombinierbar mit einer Vielzahl von Interessen.

So vielfältig die Interessen sind, die wir rechtlich zu durchdringen versuchen, so vielfältig sind diejenigen, die bei uns studieren und lehren. Das bietet Ihnen großartige Chancen, innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen neue Menschen kennen zu lernen. Machen Sie von diesen Möglichkeiten Gebrauch und scheuen Sie sich nicht, den Professorinnen und Professoren nach Vorlesung und Seminar oder in der Sprechstunde Fragen zu stellen. Wissenschaft lebt von Neugier und die bringen Sie hoffentlich mit!

Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen bietet der Fachbereich zahlreiche Möglichkeiten. Dazu gehört insbesondere die Mitarbeit in den studentischen Gruppen. Das ist Teil des Studiums und vermittelt Ihnen Erfahrungen, die Sie jenseits der Universität kaum gewinnen können.

Beste Grüße

Ihr Lorenz Kähler

zum Richter am Oberlandesgericht ernannt

Herr Professor Kuntz wurde mit Wirkung zum 01.10.2017 zum Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen ernannt. Er ist in seinem zweiten Hauptamt als Beisitzer Mitglied des 1. Zivilsenates, dem nach dem Geschäftsverteilungsplan Sonderzuständigkeiten u.a. für Berufungen und Beschwerden in Kapitalanlagesachen sowie in Rechtsstreitigkeiten über Darlehensverträge zwischen Kreditinstituten und Verbrauchern zugewiesen sind. Mit der Ernennung von Herrn Professor Kuntz setzen Universität und Justiz ihre Bemühungen fort, Wissenschaft und Praxis stärker zu verzahnen. Der Fachbereich kann hier auf eine im Bundesvergleich außergewöhnliche Tradition des Wirkens von Wissenschaftlern im Richteramt zurückblicken, die stets auch ein Entgegenkommen und entsprechendes Interesse der Justiz voraussetzt. So waren in der Vergangenheit etwa die Professoren Eike Schmidt und Peter Derleder als Richter tätig. Gegenwärtig ist Herr Professor Calliess Mitglied des Bremer Staatsgerichtshofs, nachdem er sich zuvor ebenfalls am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen engagiert hat (dieses Amt ruht derzeit). Weitere Informationen zu Herrn Professor Kuntz finden Sie hier:

- Prof. Dr. Lorenz Kähler, Dekan -

am 27./28.10. in Köln

Auf dem Info-Seminar und der LL.M. Fair der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung e.V. erhalten Nachwuchsjurist_innen Informationen rund um ein Nachwuchsstudium in den USA und haben Gelegenheit mit den Vertretern von insgesamt 10 verschiedenen US-amerikanischen Law Schools persönlich ins Gespräch zu kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

www.dajv.de

"Studieren an der Universität Bremen" jetzt auch auf Youtube!!!

Studieren an der Universität Bremen jetzt auch auf Youtube!!!

Die Universität Bremen ist eine Campusuniversität mit kurzen Wegen. Hier sind alle Gebäude – ob Hörsäle, Forschungslabors oder Verwaltung – zu Fuß zu erreichen. Eingerahmt von einem erst 2009 errichteten Studentenwohnheim, der Mensa mit angrenzendem See und der Glashalle mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Serviceeinrichtungen, liegt der 2010 eröffnete Campus-Park. Er bildet die „grüne Mitte“ des Campus' und gibt Raum zum Verweilen, um sich zu treffen und auszutauschen.

Introduction to Law Studies

Septemberakademie 2017 des Fachbereichs Rechtswissenschaft

Liebe angehende Jurastudentinnen und Jurastudenten! 

Der Fachbereich Rechtswissenschaft lädt Sie herzlich zur Teilnahme an der Septemberakademie ein. Diese findet am 5. und 6. Oktober 2017, jeweils ab  10 Uhr, am Fachbereich 06 (GW1) in Raum B0080 statt. Die Septemberakademie ist ein zusätzliches Angebot zur Orientierungswoche, die in der darauffolgenden Woche insbesondere über Studienorientierung und Studienorganisation informiert.

Es wird die Gelegenheit geben, sich im Austausch mit wissenschaftlichen MitarbeiterInnen einen ersten Überblick über die einzelnen Rechtsgebiete sowie die Forschungsbereiche des Fachbereichs zu verschaffen. Außerdem werden die ersten juristischen Fragestellungen in Kleingruppen erarbeitet, welche die gesellschaftliche Relevanz des Fachs zeigen.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion berichten VertreterInnen verschiedenster juristischer Berufe über ihren Werdegang sowie ihre Tätigkeiten und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Darüber hinaus wird die Berufspraxis außerhalb der Universität erkundet. Sie werden zwischen mehreren interessanten Angeboten wählen können und beispielsweise die Tätigkeit im Justiziariat bei Radio Bremen oder eines Richters am Bremer Gericht kennenlernen. 

Im Rahmen dieses Programms soll bereits vor Studienbeginn ein erster Eindruck vom juristischen Studium und dem Fachbereich vermittelt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit KommilitonInnen kennenzulernen und so motiviert das Studium zu beginnen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie zu der Septemberakademie des Fachbereichs Rechtswissenschaft begrüßen dürfen und wünschen Ihnen einen guten Start ins Studium!

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung:

Anmeldung 05.10.2017
Anmeldung 06.10.2017

Ansprechpartner:
Tobias Pinkel
Ansprechpartner für das Forschende Studieren (ForstA)
Raum: GW1, C 2083
E-Mail: topi@uni-bremen.de
Tel.: +49 (0)421 218-66220

Vorträge und Diskussion zur Konzeption der Strafvollstreckung

Eine chinesische Delegation vom Shanghai Municipal Bureau of Justice besuchte am vergangenen Donnerstag den Fachbereich, um sich mit dem deutschen Strafrechtssystem und insbesondere der Strafvollstreckung vertraut zu machen. Das im Jahre 2004 gegründete Büro begleitet ein Pilotprojekt in China, das in der dortigen Strafvollstreckung stärker als bisher die Wiedereingliederung der Täter in die Gesellschaft und ihre individuelle Betreuung erreichen soll.

Daher war die Delegation aus Shanghai an der Strafzumessung, der Strafaussetzung zur Bewährung sowie der Tätigkeit der Staatsanwaltschaft und Bewährungshelfer in Deutschland interessiert. In die Diskussion und den Austausch leiteten Vorträge von Dr. Alexander Vollbach vom Senator für Justiz, Felix von Kentzinsky und Prof. Dr. Lorenz Kähler ein. In der Diskussion wurde deutlich, dass trotz einer Vielzahl von Parallelen zwischen China und Deutschland deutliche Unterschiede in der Konzeption der Strafvollstreckung bestehen.

Preisverleihung an Prof. Dr. Karl F. Schumann

Die Kriminologische Gesellschaft wird am 30. September in Münster/Westf. Herrn Prof. Dr. Karl F. Schumann die Beccaria-Medaille in Gold verleihen. Damit werden "hervorragende Leistungen in Forschung oder Lehre auf dem Gesamtgebiet der Kriminologie" gewürdigt.  Der Preis wird alle 2 Jahre an zwei Wissenschaftler aus aller Welt vergeben.

Näheres sehen Sie hier.

Qualifikationsstipendien zur Vorbereitung von Promotionsvorhaben

Herausragende Studierende sollen für eine Promotion an der Universität Bremen gehalten und gewonnen werden. Dazu werden Studierende unmittelbar nach dem Abschluss ihres Studiums im Rahmen einer Sonderausschreibung der Zentralen Forschungsförderung (ZF) darin unterstützt, für die geplante, thematisch in der geisteswissenschaftlichen Verbundforschungsinitiative „Worlds of Contradiction“ verortete Promotion an der Universität Bremen eine externe Finanzierung einzuwerben, etwa bei einem der Begabtenförderwerke oder über die Mitarbeit an einem Drittmittelantrag des zukünftigen Betreuers/der zukünftigen Betreuerin.

Die Ausschreibung mit Antragsfrist bis zum 1. Oktober 2017 und alle notwendigen Informationen zur Beantragung finden Sie unter http://www.uni-bremen.de/forschung/forschungsfoerderung/zf-ausschreibungen/02a-qualifikationsstipendien-sonderausschreibung-woc.html

Rückfragen beantworten die Zentrale Forschungsförderung (corinna.volkmann@vw.uni-bremen.de) und das WoC-Koordinationsteam (woc@uni-bremen.de).